Lisa EST

lebt und arbeitet seit 1972 in Wien. Schwerpunkt Zeichnung.
Veröffentlichungen in Anthologien. 2009 der erste Animationsfilm(2010 Teilnahme Tricky Women Festival) – seither jährlich ein neues Kurzfilmprojekt.Seit 2013 Mitglied von IntAkt  (Internationale Aktionsgemeinschaft bildender Künstlerinnen). 2014 erstmals Objekte und Installationen. Zahlreiche Einzelausstellungen und Beteiligungen. Teilnahme an diversen internationalen Künstlersymposien – 2013 in der Kategorie Grafik 1.Preis beim Symposium „Atelier an der Donau“. Letzte Einzelausstellung Oktober 2014 in Hustopece/Tschechien.

Künstlerisches Statement

Beim Zeichnen nehme ich mir alle Freiheiten – Szenen werden bewusst konstruiert – montiert – Reales mit Möglichem – bis hin zur Verschmelzung von Identitäten, Formen, Raum und Zeit. In allen Bereichen meiner Arbeit – Zeichnung, Schlagzeilengrafiken, Objekte, Animationsfilme – thematisiere ich den menschlichen Körper und seine Ausdrucksmuster. Frei nach Peter Handke gilt für mich:
„Alles, was herausgefunden werden kann, wird allein herausgefunden.“
„All – ein“: der einzelne Mensch, das „Ich“ – setze ich immer in Beziehung zur Gesellschaft, zum Gegenüber, zum „Du“. Paar? Verbrüderung oder Verschwörung?
Wer zu sehen ist, was zu sehen ist: freie Phantasie oder bestimmt durch die eigene Prägung, die eigene Verhaltensweise den Themenfeldern gegenüber.

lisa-est-balken-adapt

Kontakt: momentmal@lisa-est.at

Aktuelle Ausstellungen

Polychromes Nachtschwarz
Gemeinschaftsausstellung
Vernissage: Fr, 29.09.2017 19-21 Uhr
Ausstellungsdauer: 30.09. bis 08.10.2017
Haus der Kunst, Kaiser Franz Ring 7, 2500 Baden
Öffnungszeiten: Di-So, 10-12 Uhr und 15-18 Uhr

Zu vergangenen Ausstellungen.